Seit 1885 bietet das Blaue Kreuz Hilfe an, um trocken zu werden und auch zu bleiben. Heute reicht das Angebot der „Hilfe zur Selbsthilfe“ weit darüber hinaus und wurde auf alle Bereiche der stoffgebundenen und nichtstoffgebundenen Süchte ausgeweitet.

Der Verein Blaues Kreuz München e.V. (BKMeV) unterstützt suchtgefährdete oder suchtkranke Menschen, sowie ihre Angehörigen und Informationssuchende im Großraum der Landeshauptstadt München. In derzeit 59 Selbsthilfegruppen, verteilt über den Stadtbezirk München und seine Landkreise, werden wöchentlich ca. 800 Gruppenbesucher (Jahresbericht 2019) nach dem Grundsatz der „Hilfe zur Selbsthilfe“ begleitet. Die ehrenamtlich geleiteten Selbsthilfegruppen sind kostenlos und können ohne Voranmeldung besucht werden. Sie sind offen für alle Menschen, unabhängig von Nationalität, Konfession, dem Geschlecht und der ethischen und sozialen Herkunft.
Der Erfolg der Selbsthilfe begründet sich unter anderem in der Betroffenenkompetenz. Hier weiß man wovon man spricht, da man selbst betroffen ist. Ganz besonderen Wert legt man im BKMeV auf den weiteren Ausbau der Jugendarbeit und der Präventionsarbeit. Derzeit werden jährlich ca. 1000 Schüler unterschiedlicher Altersstufen für die verschiedenen Ausprägungen von Abhängigkeitserkrankungen sensibilisiert.
Die Entwicklung digitaler Formate, der konsequente Ausbau des Online-Angebotes sowie die personelle Verstärkung des Präventionsteams sind hier wesentliche Akzente, die für die Weiterentwicklung des Vereins gesetzt werden. Alle Gruppen werden von ehrenamtlichen Gruppenleitern und Stellvertretern geleitet, die an regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen teilnehmen.
Ziel ist die Genesung und Aufklärung der von Suchterkrankung betroffenen und bedrohten Personen, sowie die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen hin zu einem selbstbestimmten, freien abstinenten Leben. Für die mitbetroffenen Angehörigen bietet der BKMeV entsprechend ihrer Lebenssituation angepasste Hilfen an.
Für diese bedarfsgerechten Hilfen wird eng mit anderen sozialen und kommunalen Einrichtungen zusammen gearbeitet. In der Unterstützung der Selbsthilfe sieht der BKMeV die gemeinsame Entwicklung wichtiger Potentiale und Ressourcen, die für die Betroffenen nutzbar gemacht werden können.
Der Verein Blaues Kreuz München e.V. strebt eine Gesellschaft an, in der das Individuum seine Ressourcen entfalten kann, in seinen Grenzen akzeptiert wird und Gleichberechtigung und Solidarität erfährt.

Schreibe einen Kommentar